Was wir gelernt, worüber wir gelacht und was wir verges­sen haben — und was wir ganz bestimmt nicht noch­mal machen. Jeden Frei­tag frisch aus dem Berli­ner Büro.

Knoten­an­ek­do­ten — Die Frei­tags­ko­lumne vom Netz­werk­kno­ten. Grafik: Karl Bredemeyer

Die Anfänge eines neuen Jahr­zehnts sind immer am anstren­gends­ten. Nicht, weil es wegen einer neuen Zahl hinter der 20 plötz­lich viel mehr zu tun gäbe. Aber über­all – ü‑ber-all – hagelt es Ratschläge, wie die nächs­ten zehn Jahre rich­tig zu begin­nen sind, was zu vermei­den und was zu beach­ten ist. Wir halten es da gerne ein biss­chen realis­ti­scher und dennoch für eine ausge­zeich­nete Idee, das Jahr mit etwas zu begin­nen, das Spaß und Ener­gie bringt. Und zwar für uns und andere. Also haben wir gestern zu uns ins Büro einge­la­den für das Meetup Muster in Orga­ni­sa­tio­nen erken­nen, unter­bre­chen und neu etablie­ren.

Spaß und Ener­gie sind nicht die einzi­gen Gründe dafür. Tatsäch­lich lieben wir Gäste in unse­rem Büro, mit denen wir unser Essen, unsere Getränke und unsere Gedan­ken teilen können. Im vergan­ge­nen Jahr wurden wir immer wieder gefragt, ob wir auch Netz­wer­ke­vents machen. Und dach­ten uns: Wer schon so fragt, kriegt auch Netz­wer­ke­vents. Außer­dem mögen wir Projekte bei uns zu Hause, also in Berlin und haben Lust darauf, die Menschen kennen­zu­ler­nen, die sich mit den glei­chen Themen beschäf­ti­gen wie wir.

Weil wir im Dezem­ber in unse­rer gemein­sa­men Werte­ar­beit heraus­ge­fun­den haben, dass Verbind­lich­keit dabei für uns eine über­grei­fende Rolle spielt, haben wir uns dazu entschie­den, die Meetups nicht kosten­los auszu­rich­ten. Mit dem Betrag von 30 € wollen wir unse­ren Beitrag zu dem Wert leis­ten. Unser Raum ist nicht riesig und es wäre schade, wenn wir inter­es­sier­ten Menschen absa­gen müss­ten und dann zu fünft um unse­ren gedeck­ten Tisch säßen. Für die, die auch Inter­esse an unse­rer Ausbil­dung zum Syste­mi­schen Agile Coach haben, wird der Betrag gutgeschrieben.

Der Abend war so schön, dass wir bald ein neues Beisam­men­sein planen. Unsere Kolle­gin Elisa­beth rich­tet dann am 6. Februar 2020 das Meetup Ein Blick in Eure Moti­va­tion und die Eurer Teamkolleg*inne aus. Da wird es dann darum gehen, die eige­nen Werte besser kennen­zu­ler­nen und zu erfah­ren, was diese im Team­kon­text ausma­chen. Wir freuen uns wie ein Schnit­zel, mit unse­ren eige­nen, frisch gedruck­ten Werte­kar­ten arbei­ten zu können. Außer­dem wollen wir vermit­teln, wie sich die Methode dann in Ihre indi­vi­du­el­len Work­shops und Team­ar­beit inte­grie­ren lassen.

Wir freuen uns darauf, bei Wein und Tapas Einblick in unsere Praxis zu geben und uns mit Ihnen über neue Ideen und Kontexte auszu­tau­schen. Aktu­elle Entwick­lun­gen und das Netz­werk finden sie hier. Wir freuen uns auf ein fantas­ti­sches Jahr mit Ihnen und auf eine fette Ladung an Wissen, Austausch und Bewegung